Zum Inhalt springen

Themenfeld Aktiv im Alter

Ansprechpartner/-innen beim Landesverband:

An den gesellschaftlichen Entwicklungen und den Bedürfnissen der Menschen orien­tiert, greifen die Volkshochschulen immer auch aktuelle und zentrale Fra­gen rund um das Thema Älterwerden auf.

Volkshochschulen arbeiten vor allem integrativ. Mit dem sich wandelndem Selbstverständnis älterer Menschen und dem Älterwerden unserer Gesellschaft insgesamt nimmt so der Anteil jener Veranstaltungen, die unsere Volkshochschulen speziell für ältere Menschen konzipieren und anbieten, seit vielen Jahren ab. Ganz selbstverständlich finden sich Jüngere und Ältere in fast allen Kursen der vhs. Daneben ist zu beobachten, dass der Anteil der älteren Teilnehmen­den an Volkshochschulveranstaltungen insgesamt zunimmt – das Phänomen der sogenannten „silverager“ inzwischen auch die vhs erreicht hat. Bei den The­men, die die Menschen aus den Angeboten der Volkshochschulen nachfragen, spie­gelt sich diese Entwicklung ebenso. Die Akzeptanz etwa von Angeboten der vhs-Ge­sundheitsbildung ist nicht mehr nur eine Frage von jung, fit und dynamisch zu sein, sondern vor allem von gesund bleiben, von Gesundheit als Lebensgefühl und als zentrales Ele­ment für Lebensqualität auch beim Älterwerden.

Themenfeld Junge vhs

Ansprechpartner/-innen beim Landesverband:

Das Programmangebot der Volkshochschulen für Kinder und Jugendliche wächst kontinuierlich.

  • Im offenen Kursangebot reichen die Themen von Musik über Kunst bis zur Nachhilfe.
  • Im Förderbereich bieten Volkshochschulen gezielt Hilfe und Unterstützung bei Dyskakulie und Legasthenie.
  • In der Zusammenarbeit mit den Schulen vor Ort ergänzen und gestalten Volkshochschulen das Ganztagsangebot.