Zum Inhalt springen

Stiftung lobt hoch dotierte Preise für die besten Sprachförderprojekte aus

Die Joachim Herz Stiftung vergibt den Megafon-Preis in den Kategorien „Sprachförderprojekte für Jugendliche und junge Erwachsene von 10 – 16 Jahren“ und „Sprachförderprojekte für Jugendliche und junge Erwachsene von 17 – 25 Jahren“. Beide Kategorien sind jeweils mit einem Hauptpreis in Höhe von 25.000 Euro sowie einem Förderpreis in Höhe von 10.000 Euro dotiert. Dafürkönnen ab sofort sich von der Schreibwerkstatt in der Schule bis zum kreativen Fachsprachenworkshop für Ausbildungsanfänger Projekte für den „Megafon“-Preis bewerben. Teilnehmen kann jede gemeinnützige Organisation aus Deutschland, die mit ihrer Arbeit die Sprachkompetenz von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen zehn und 25 Jahren fördert. Die Bewerbungsphase endet am 21. März 2022.

Die Wettbewerbs-Projekte können in der Schule oder außerhalb angesiedelt sein, sie dürfen aber nicht Teil des Regelunterrichts sein. Die Projekte sollten auf aktuellen Erkenntnissen der Sprachdidaktik beruhen. Großen Wert legt die Stiftung außerdem auf eine praxisnahe und wirkungsorientierte Umsetzung, die der Zielgruppe des Projekts unmittelbar zugutekommt.

Eine unabhängige Jury aus Sprach- und Bildungsexperten wählt im Frühsommer die Gewinner des Megafon-Preises aus. Die Preisverleihung wird im Spätsommer in Hamburg stattfinden.

Weitere Informationen, eine Übersicht zu Projektbeispielen und den Preisträgern im Jahr 2021 sowie die Online-Bewerbung gibt es unter www.joachim-herz-stiftung.de/megafon

Zurück
JHS_MEGAFON_Preis-2021.jpg
Preisverleihung 2021 in der Kategorie „Angebote für junge Erwachsene von 16 bis 25 Jahren“ an die „Schlau-Werkstatt für Migrationspädagogik“ aus München (Foto: Joachim Herz Stiftung/Claudia Höhne)