Zum Inhalt springen

Landes-Wettbewerb 2022 „Unser Dorf hat Zukunft“ - Bewerbungsfrist naht

Noch bis zum 15. März 2022 können Gemeinden bis maximal 3.000 Einwohnerinnen und Einwohnern Teilnahmeanträge für den Landes-Wettbewerb 2022 „Unser Dorf hat Zukunft“ einreichen.

Die Gewinner-Gemeinde bekommt eine Landesprojektförderung in Höhe von 10.000 Euro. Außerdem nimmt das Sieger-Dorf automatisch am Bundeswettbewerb 2023 teil. Zudem gibt es Sonderpreise der Handwerkskammer Schleswig-Holstein und der IHK Schleswig-Holstein sowie der Akademie für die Ländlichen Räume Schleswig-Holsteins e. V. gemeinsam mit dem Schleswig-Holsteinischen Gemeindetag, jeweils dotiert mit 5.000 Euro.

Bereits jetzt beschäftigen sich viele Dörfer intensiv mit dem Landes-Wettbewerb. „Aber noch ist für alle Gemeinden genügend Zeit, um die Chancen des Wettbewerbs für sich zu nutzen“, betont Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack. Angesichts des dafür notwendigen Vorlaufs mit einer Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sowie Beschlüssen der Gemeindevertretungen sei es aber klug, rechtzeitig zu starten.

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie habe sich gezeigt, dass die Attraktivität der Gemeinden auf dem Land gestiegen sei. Die gelebte Kultur des Miteinanders könne gerade in Krisenzeiten ein starker Ausdruck und Wegbereiter von zukunftsfähigen Strukturen sein. Der Landes-Wettbewerb stärke die dörfliche Identität und könne Impulse geben – auch für die Zeit nach dem Wettbewerb. Der Landesverband der Volkshochschulen ist als Mitglied der Jury an der Auswahl der besten Initiativen beteiligt.

Informationen zum Landes-Wettbewerb gibt es im Internet unter: schleswig-holstein.de/dorfwettbewerb

Zurück
UDhZ_2022.png