Fördermöglichkeiten

 

Bildungsprämie

Erwerbstätige, Selbstständige und Wiedereinsteigerinnen können bis 31.5.2012 einen Prämiengutschein erhalten, den sie bei der Buchung eines Weiterbildungskurses einlösen. Der Zuschuss beträgt 50 % der Weiterbildungskosten, maximal jedoch 500 Euro. In einem persönlichen Gespräch mit einer Beratungsstelle werden die persönlichen Voraussetzungen, das Weiterbildungsziel und die Anforderungen an die Weiterbildung geklärt. Bedingung ist, dass das zu versteuernde Jahreseinkommen nicht über 25.600 Euro liegt (bei gemeinsam Veranlagten 51.200 Euro), Kinderfreibeträge werden angerechnet. Wenn sie erfüllt sind, erhalten Sie Ihren Prämiengutschein.

Weitere Informationen auf unserer Homepage an dieser Stelle.

Grundsätzlich gilt:
Erst beraten lassen, dann anmelden!
Info-Telefon: 0800–262 30 00
www.bildungspraemie.info

Förderung von Beschäftigten in KMU - Weiterbildungsbonus Schleswig-Holstein

Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) können in Schleswig-Holstein Zuschüsse zur beruflichen Weiterbildung beantragen. Bei Seminaren mit einer Dauer zwischen 16 und  400 Stunden wird ein Stundensatz, der dem Weiterbildungsseminar zugrunde liegt, bis zu einer Höhe von 12 Euro anerkannt. Die zuwendungsfähigen Seminarkosten müssen zwischen 160 und 4.000 Euro pro Teilnehmer liegen. Der Arbeitgeber beteiligt sich mit 55 Prozent an den Seminarkosten. Findet das Seminar während der Arbeitszeit statt, können die Seminarkosten bis zu 100 % erstattet werden. In diesem Fall werden die Lohnkosten als Beteiligung des Arbeitgebers an den Seminarkosten in die Berechnung des Zuschusses einbezogen.

Der Antrag muss vor Beginn der Weiterbildung gestellt werden. Infos und Antragsformular: Investitionsbank Schleswig-Holstein: Tel. 04 31 / 99 05 22 22, E-Mail: foerderprogramme(at)ib-sh(dot)de; Internet.

Förderung durch das Meister-BAföG

Das so genannte Meister-BAföG unterstützt finanziell eine berufliche Aufstiegsfortbildung und erleichtert Existenzgründungen. Gefördert werden grundsätzlich alle Berufsbereiche, einschließlich der Gesundheits- und Pflegeberufe, unabhängig von der Form (Voll- oder Teilzeit, schulisch, außerschulisch, mediengestützt oder als Fernunterricht). Die Weiterbildung setzt eine abgeschlossene Erstausbildung voraus, bereitet gezielt auf eine öffentlich-rechtliche Prüfung vor, umfasst mindestens 400 Unterrichtsstunden und darf als Vollzeitmaßnahme drei Jahre, als Teilzeitmaßnahme vier Jahre nicht überschreiten.
Info-Telefon: 0800 / 622 36 34
www.meister-bafoeg.info

Fördermöglichkeiten im Rahmen von EU-Programmen - Ausschreibungen und Informationen

Die Investitionsbank Schleswig-Holstein stellt  in Zusammenarbeit mit dem Hanse-Office eine Übersicht mit Ausschreibungen im Rahmen von EU-Programmen zusammen.  Unter dem Link zu den aktuellen Ausschreibungen im Rahmen von EU-Programmen finden Sie auch weitere Serviceangebote und Informationen des Enterprise Europe Network im Bereich EU-Förderung.