Ministerpräsident Torsten Albig ruft zur Teilnahme am landesweiten „Aktionsmonat Naturerlebnis“ auf – rund 600 Ausflüge in die Natur Schleswig-Holsteins

Mit einem naturmusikalischen Startsignal vor 70 geladenen Gästen eröffnete der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, Torsten Albig, gemeinsam mit Schülern der Grundschule Rickling, am 20.04.2016  den „Aktionsmonat Naturerlebnis 2016“. Albig zeigte sich begeistert von der Vielfalt des „Aktionsmonats Naturerlebnis“: „Einen Monat lang wird in ganz Schleswig-Holstein in über 600 Veranstaltungen Wissen über die Natur direkt vor der Haustür vermittelt. Wer über die Natur Bescheid weiß, der wertschätzt sie und geht pfleglich mit ihr um. Deswegen sind Aktionen wie diese so wichtig, besonders für Kinder. Je früher sie die Natur schätzen, desto selbstverständlicher wird es, sie zu schützen. Ich danke allen sehr, die diesen Aktionsmonat möglich gemacht haben.“

„Wie das Schleswig-Holstein Musik Festival das größte Kulturereignis im Land ist, ist der Aktionsmonat die größte Naturveranstaltungsreihe, die der Wissenserosion in Sachen Natur entgegenwirkt!“, sagte Anne Benett-Sturies vom federführenden Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume (BNUR) im Namen der Veranstaltergemeinschaft. Zu dieser gehören neben dem BNUR die Stiftung Naturschutz des Landes Schleswig-Holstein, die wurde vertreten durch die ehrenamtliche Vorsitzende, Sandra Redmann (MdL), und der Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V., vertreten durch Hans Brüller. Er führte an diesem Tag auch durch das abwechslungsreiche Programm und betonte: "Die heimische Tier- und Pflanzenwelt ganz unmittelbar zu erleben - in der Gruppe und unter fachlicher Begleitung, schafft nicht nur einzigartige Eindrücke und Erfahrungen, sondern vor allem Wertschätzung der Natur gegenüber.“ Die Kooperationsgemeinschaft setzt sich aktiv für die erlebnisorientierte Bildung für nachhaltige Entwicklung ein, so Brüller. Rund 50 Volkshochschulen beteiligen sich in diesem Jahr mit 140 Veranstaltungen am 370 Exkursionen umfassenden Hauptprogramm. Zusätzlich gibt es wie auch im vergangenen Jahr wieder ein Programm, das sich ausschließlich an Kitas und Schulen wendet.

Wichtigste Förderer und Partner sind die schleswig-holsteinischen Sparkassen, die zahlreiche Projekte im Natur- und Umweltbereich unterstützen. „Der Aktionsmonat ist ein Vorzeigeprojekt für Schleswig-Holstein. Den Teilnehmern wird ein spannendes Erlebnis geboten und gleichzeitig werden sie für Umwelt und Natur sensibilisiert. Wir freuen uns, dass durch unsere Unterstützung die Exkursionsanzahl in den letzten Jahren verdoppelt werden konnte“, so Martin Deertz, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Südholstein.

„In den Gemeinden Damsdorf und Tensfeld ist es gelungen, einen stimmigen Dreiklang im Spannungsfeld Mensch-Natur-Technik zu leben“, hob der Landrat des Kreises Segeberg, Jan Peter Schröder, in seinem Grußwort.

Der „Aktionsmonat Naturerlebnis 2016“ bietet vom 1. bis 31. Mai insgesamt rund 600 fachkundig angeleitete Exkursionen, die es ermöglichen, den Geheimnissen der Natur auf die Spur zu kommen. Schleswig-Holstein ist reich an Naturschätzen. Ausgebildete Natur- und Landschaftsführer, Kräuterkundige, Jäger und Bauernhof-Pädagogen führen in die heimische Tier- und Pflanzenwelt und vermitteln den Zusammenhang von Mensch und Natur in unserer Kulturlandschaft – ganzheitlich im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung

Prominenter Botschafter des Aktionsmonats ist erneut der bekannte Meteorologe Dr. Meeno Schrader.
(Bild: Stefan Polte)

Übermittlung Ihrer Stimme...
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
21.04.2016 14:29 Alter: 1 Jahre