Die Themen Gesundheit und Sprachen liegen bei Volkshochschulen im Trend Volkshochschul-Statistik des DIE zeigt positive Entwicklung

Mit der aktuellen Volkshochschul-Statistik für das Berichtsjahr 2013 legt das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE) zum 52. Mal die Struktur- und Leistungszahlen der deutschen Volkshochschulen vor. Insgesamt führten knapp 920 Volkshochschulen 15,3 Millionen Unterrichtsstunden durch. Etwas über 9 Millionen Teilnahmen wurden für die rund 687.000 Veranstaltungen registriert.

Die Zahlen von Kursen und Lehrgängen haben sich im aktuellen Berichtsjahr 2013 erfreulicher Weise positiv entwickelt. Volkshochschulen führten 1,9 Prozent mehr Kurse mit 2,2 Prozent mehr Unterrichtsstunden durch als 2012. Während die Teilnahmezahlen in den letzten beiden Berichtsjahren zurückgegangen waren, stieg die Zahl der Anmeldungen 2013 wieder um 1,5 Prozent an. Mit 85 Prozent aller Veranstaltungen und 98 Prozent der insgesamt durchgeführten Unterrichtsstunden machen Kurse und Lehrgänge nach wie vor den größten Teil des Angebotes an Volkshochschulen aus (neben Einzelveranstaltungen und Studienfahrten/-reisen).

Größter Bereich ist weiterhin der Sprachenbereich. An den Volkshochschulen werden rund 40 Sprachen angeboten. Der Anteil der abschlussbezogenen Sprachangebote stößt auf immer größeres Interesse. Das trifft auch auf den Bereich Integration zu, der sich zu einem Schwerpunkt im Bereich Sprachen entwickelt.

Zweiter wichtiger Schwerpunkt im Angebotsspektrum ist – wie schon in den letzten Jahren – das Thema Gesundheit. Hier wurden über drei Millionen Unterrichtsstunden durchgeführt, eine Steigerung um rund 2 Prozent. Die Zahl der Anmeldungen stieg um 70.000, so dass mehr als jede dritte Belegung 2013 in einer Veranstaltung zum Thema Gesundheit gezählt wurde.

An dritter Stelle liegt der Bereich Arbeit und Beruf mit 1,7 Millionen Unterrichtsstunden.

Die Volkshochschul-Statistik belegt außerdem die wachsende Bedeutung von so genannten Auftrags- und Vertragsmaßnahmen, die für einzelne Auftraggeber (z.B. Unternehmen) durchgeführt werden. Ihr Anteil an Kursen und Lehrgängen hat sich auf gut vier Prozent erhöht.

Auch dieses Jahr liefert die Volkshochschul-Statistik des DIE wieder umfangreiches Datenmaterial zu deutschen Volkshochschulen – von differenzierten Finanzangaben (z.B. Anteil von Teilnahmegebühren oder öffentlichen Zuschüssen) über Informationen zu Personalstrukturen, Angaben zur Zeitorganisation der Kursveranstaltungen bis hin zu Übersichten über besondere Adressatengruppen oder zur Geschlechts- und Altersdifferenzierung der Teilnehmenden. Alle Daten sind nach Bundesländern strukturiert dargestellt. Grafiken veranschaulichen die Entwicklungen zum Teil in Zeitreihen.

Die Volkshochschul-Statistik steht ab sofort auf der Website des DIE unter kostenlos zur Verfügung.

Übermittlung Ihrer Stimme...
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
29.10.2014 11:24 Alter: 2 Jahre