„Einstieg Deutsch“ – Lernangebot zur sprachlichen Erstförderung für Flüchtlingen mit guter Bleibeperspektive

Ein BMBF-gefördertes VHS-Sprachprogramm des DVV

Die Kurse richten sich an Flüchtlinge aus Herkunftsländern mit guter Bleibeperspektive (Eritrea, Irak, Iran und Syrien) und umfassen bis zu 100 UE Unterricht begleitet von bis zu 50 UE Vertiefung und Wiederholung durch Lernbegleiter auf Grundlage des Lernportals „ich-will-deutsch-lernen.de“ sowie Exkursionen. Die Koordination des Projektes liegt direkt beim dvv.

Schleswig-Holstein bietet mit dem STAFF.SH-Projekt ein offenes Kursprogramm mit ähnlichem Umfang und ähnlichen Inhalten an. Zugang zu den Kursen im Rahmen von Einstieg Deutsch haben auch Teilnehmende, die einen STAFF.SH-Kurs bereits besucht haben – sofern sie aus den vier Herkunftsländern mit Bleibeperspektive kommen und (noch) keinen Zugang zum Integrationskurs haben.

Weitere Informationen finden Sie auf den hier.