Gesellschaft
Gesellschaft

Themenfeld Gesellschaft / Politik / Umwelt

Ansprechpartnerinnen beim Landesverband:

für die Bereiche Gesellschaft / Politik:

Monika Peters
0431/97984-15
pe@vhs-sh.de

für den Bereich Umwelt:

Petra Mundt
0431/97984-16
mt(at)vhs-sh(dot)de

Gesellschaft / Politik / Umwelt

Die gesellschaftlichen Verhältnisse unterliegen immer schneller werdenden Veränderungen. Die Welt wird zunehmend komplexer, die politischen, ökonomischen und wirtschaftlichen Zusammenhänge werden komplizierter und für den Einzelnen zunehmend schwerer durchschaubar. Auch die persönlichen Lebensverhältnisse bleiben davon nicht unberührt. Weder Ausbildung noch Beruf noch persönliche Beziehungen gewährleisten Beständigkeit. Für das Individuum bedeutet diese Entwicklung, aus einer Vielfalt wählen zu können, aber auch wählen zu müssen.

Ziele einer zukunftsorientierten politischen Bildung
Politische Bildung will den Menschen unterstützen, in einer sich schnell verändernden Gesellschaft selbstbewusst und selbstorganisiert politisch zu denken und zu handeln. Politische Bildung ist nicht Politik, aber politische Bildung will die Entwicklung politischer Kompetenz im Sinne von Urteilsfähigkeit und Selbstverantwortung fördern.
Aufgabe ist es, durch Kompetenzzuwachs und Erweiterung der Handlungsfähigkeit die Menschen zur Partizipation und aktiven Gestaltung einer friedlichen, interkulturellen und sozialen Gesellschaft zu befähigen.

Aufgaben des Landesverbandes der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V.
Der Landesverband unterstützt die Volkshochschulen in Schleswig-Holstein bei der Gestaltung des Programmbereichs Gesellschaft / Politik / Umwelt. Die Angebote der Volkshochschulen umfassen die Bereiche Persönlichkeitsentwicklung ebenso wie die Beschäftigung mit aktuellen politischen Fragen, die Vermittlung von Kenntnissen über politische Zusammenhänge und Fragen der Partizipation auf regionaler und lokaler Ebene.

Umwelt - Bildung für Nachhaltige Entwicklung
"Die Bedürfnisse heutiger Generationen zu befriedigen, ohne dadurch die Lebensgrundlagen der kommenden Generationen zu gefährden". Dieses zentrale Anliegen der Agenda 21 steht in vielen Volkshochschulen auf der Tagesordnung. Die Agenda 21, das weltweite Aktionsprogramm, das bei der Konferenz für Umwelt und Entwicklung der Vereinten Nationen in Rio 1992 verabschiedet wurde, liefert damit auch gleichzeitig die Definition für den Begriff Nachhaltigkeit. Bildung für nachhaltige Entwicklung ist eine der wesentlichen Gegenwarts- und Zukunftsaufgaben. Die Volkshochschulen bieten hier ein breites Angebot zur Information, Diskussion und zum aktiven Handeln. Die Arbeit der Volkshochschulen und des Landesverbandes in diesem Bereich wird besonders geprägt durch Kooperationen mit zahlreichen Partnern aus Politik, Verbänden, Institutionen und Initiativen aus dem Natur- und Umweltbereich.

Der Landesverband ist Mitglied im Kuratorium der Akademie für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein.